Herstellerunabhängig

Mag sie noch so gut gewartet sein: Eine automatische Türe, die bei durchschnittlichem Benutzungsgrad länger als zehn bis zwölf Jahre ohne Erneuerungsmaßnahmen in Betrieb ist, wird mit der Zeit immer teurer: Die Reparaturen werden mehr, der Unterhaltungsaufwand wächst – und mit der Zuverlässigkeit sinkt auch die Sicherheit der Anlage.

 

All dem können Sie mit der rechtzeitigen Modernisierung Ihrer Automatiktüre entgehen! Unsere Modernisierungs-Kits helfen Ihnen, Reparaturen und Betriebskosten zu reduzieren und die Sicherheit und Zuverlässigkeit Ihrer Anlage zu verbessern.

Kosten mindern

Die K&K Modernisierungs-Kits sind in ihrem Leistungsumfang modular aufgebaut und herstellerunabhängig einsetzbar. Mit ihnen finden wir immer genau die richtige Lösung, um Türanlagen, die in die Jahre gekommen sind, wieder auf den Stand der Technik zu bringen. Mit Kits, die die Kosten mindern und den Nutzen mehren.

Teuer: Türen, die in die jahre kommen

Zwar werden bei regelmäßiger und sorgfältiger Wartung bestimmte mechanische Verschleißteile und Notmodule, wie sie für Türen in Flucht- und Rettungswegen eingesetzt werden, ausgetauscht. Doch mit steigender Betriebsdauer zwingt die Abnutzung von Bauteilen etwa im Bereich Antrieb und Steuerung zum Handeln – ein ganz normaler Prozess. Wer ihn zu lange ignoriert, gibt unterm Strich viel zu viel Geld aus und verkürzt zudem auch noch die Lebensdauer seiner Türanlage.

Bedarfsgerecht, wirtschaftlich und up to date

K&K Automatiktüren hat dafür sechs Modernisierungs-Kits entwickelt, die funktionell und wirtschaftlich Ihrem Bedarf gerecht werden. Und auch mit Blick auf die aktuellen gesetzlichen Vorschriften und Normen machen sie Ihr Türsystem wieder „up to date“.

Ihre Vorteile:

> Alle aktuellen Normen und Vorschriften
   werden wieder eingehalten

> Garantieleistung
   (bei Abschluss eines Wartungsvertrags)

> Kurze Montagezeiten (ca. 1 Tag),
   reibungsloser Ablauf

> Zuverlässige Technik

> Betriebssicherheit für die nächsten Jahre

 MK 1

 Steuerung inklusive Melder und
 Programmschalter, Antriebs-
 motor sowie Zahnriemen
 und Umlenkrolle wer den in
 den vorhandenen Antriebsträger
 montiert.
 Voraussetzung hierfür ist ein guter
 Zustand des Antriebsträgers, der
 Laufschiene, der Fahrflügel und
 Laufrollen.

 MK 2

 Lediglich die Fahrflügel und ggf. die
 Seitenteile der vorhandenen Türe
 werden beibehalten. Wie bei der
 Variante 1 werden ebenfalls alle
 wichtigen Verschleißteile aus-
 gewechselt, zusätzlich zu MK(F) 1
 jedoch auch der gesamte Antriebs-
 träger mit Laufrollen, Laufschiene
 und Gehäuseabdeckung.

 MK 3

 Bei dieser Variante wird die gesamte
 Türeinheit ausgetauscht. Sie haben
 dadurch die Möglichkeit, Ihren
 Gebäudezugang neu zu gestalten
 und in seiner Optik wieder einen
 modernen „Anstrich“ zu geben.

 MKF 1

 wie MK1, jedoch mit Zulassung für
 Flucht- und Rettungswege. Dies
 bedeutet, dass der Antrieb
 redundant ausgeführt wird sowie
 die Steuerung inklusive Sensoren
 den Richtlinien für Türen in Flucht-
 und Rettungswegen entsprechen.

  

 MKF 2

 wie MK2, jedoch mit Zulassung für
 Flucht- und Rettungswege (siehe
 Erläuterung zu MKF 1).

 MKF 3

 wie MK3, jedoch mit Zulassung für
 Flucht- und Rettungswege (siehe
 Erläuterung zu MKF 1).

 
  K&K AUTOMATIKTÜREN

  K&K Automatiktüren ist ein hersteller-
  unabhängiger Anbieter und Service-
  dienstleister rund um  das Thema
  automatische Eingangssysteme –
  von Neubau, Umbau, Modernisierung
  bis zu  Wartung und Reparatur durch
  ein eigenes, geschultes Serviceteam.
  Der Schwerpunkt der Aktivitäten liegt
  vor allem in NRW und den angrenzenden
  Regionen.

 

 

service_1.jpg

service_2.jpg

service_3.jpg

service_4.jpg

service_5.jpg

und viele weitere namhafte Hersteller